11 Phonologische Therapie bei Aphasie: theoriegeleitet und störungsspezifisch! Grundlagen, Diagnostik & Therapie expressiv-phonologischer Störungen (nur Therapeuten MIT Berufserfahrung) – Referent: Markus Mende

Datum: 20.03.2020 | Zeit: 14:30 - 17:30 | Freie Plätze: 0
Veranstaltungsort: Neue Universität Würzburg - Sanderring




WORKSHOP für Therapeuten

11 Phonologische Therapie bei Aphasie: theoriegeleitet und störungsspezifisch! Grundlagen, Diagnostik & Therapie expressiv-phonologischer Störungen (nur Therapeuten MIT Berufserfahrung) – Referent: Markus Mende

Der Workshop stellt eine theoriegeleitete und linguistisch ausgerichtete (Übungs)Therapie für expressiv-phonologische Störungen vor, die bei Aphasie ausgesprochen häufig vorkommen. Die phonologischen Fehlleistungen können in unterschiedlicher gradueller Ausprägung auftreten, von der phonologischen Unsicherheit bis hin zum phonematischen Neologismus. Im Seminar wird insbesondere auf eine Behandlungsform zurückgegriffen: Das Training mit Minimalpaaren. Durch eine materialbasierte Anpassung kann damit eine störungsspezifische Intervention geleistet werden.

Nach theoretischen Grundlagen wird ein eigens von den DozentInnen   entwickeltes modellorientiertes Diagnostikinstrument vorgestellt. Anschließend wird das Behandlungskonzept besprochen. Hier wird im Wesentlichen das Programm Ther-A-Phon dargestellt. Exemplarisch wird demonstriert, wie anhand von Störungsprofilen die geeignete(n) Therapiemethode(n) aus Ther-A-Phon ausgewählt werden kann/können. Ther-A-Phon als umfassendes Behandlungsprogramm von expressiven und rezeptiven phonetisch-phonologischen Störungen bei Aphasie ist von den WorkshopleiterInnen an der RWTH Aachen entwickelt und wissenschaftlich evaluiert worden.

Vita: Markus Mende

Logopäde seit 1993. Neben Berufspraxis Studium der Lehr- und Forschungslogopädie an der RWTH Aachen, Abschluss 2000 mit Diplomarbeit über Leitungsaphasie. Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abtlg. Neurolinguistik des Universitätsklinikums Aachen in einem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projekt zur modellorientierten Therapie phonologischer Störungen bei Aphasie (2002 – 2005). Lehrtätigkeiten im dualen Modellstudiengang Bachelor Logopädie an der RWTH Aachen im Fach Phonetik/Phonologie. Tätigkeit in einer logopädischen Praxis mit neurologischem Schwerpunkt in Aachen. Fortbildungsdozent. Mitautor des Therapiebandes Ther-A-Phon.

Die Veranstaltung ist ausgebucht.


Haben Sie sich bereits für einen Freitags-Workshop angemeldet?
Suchen Sie sich bitte noch einen Workshop am Samstag aus ->
<- sonst zurück zur Freitags-Workshop-Liste