28 Akut sprachlos: Diagnostik und Therapie der akuten Aphasie – Referentinnen: Dr. Ruth Nobis-Bosch, Dr. Ilona Rubi-Fessen

Datum: 21.03.2020 | Zeit: 13:30 - 16:30 | Freie Plätze: 15
Veranstaltungsort: Neue Universität Würzburg - Sanderring




WORKSHOP für Therapeuten

28 Akut sprachlos: Diagnostik und Therapie der akuten Aphasie –
Referentinnen: Dr. Ruth Nobis-Bosch, Dr. Ilona Rubi-Fessen

Akute Aphasien sind neurologisch bedingte Sprachstörungen, die sich in den ersten Stunden, Tagen oder Wochen nach einem Schlaganfall oder einer anderen Hirnschädigung zeigen. Die Zahl der Diagnostikinstrumente für die Akutphase ist begrenzt und Standards zur Therapie sind erst in der Entwicklung. Dabei stellt die Integration einer Ressourcen-orientierten Sichtweise, wie sie die ICF auch für die Akutbehandlung fordert, insbesondere für die Therapie eine besondere Herausforderung dar.

Im Workshop werden die drei standardisierten deutschsprachigen Testverfahren für die akute Aphasie, der:

  • Aachener-Aphasie-Bedside-Test (AABT; Biniek 1993, 2012)
  • Aphasie-Schnell-Test (AST; Kroker 2000) und
  • das Bielefelder Aphasie Screening (BIAS A&R; Richter & Hielscher-Fastabend 2018)

anhand von Patientenbeispielen vorgestellt und konkrete Therapieinhalte abgeleitet. Darüber hinaus vermittelt der Workshop phasenspezifische Lernprinzipien und Methoden der Dialogtherapie für die Behandlung bei akuter Aphasie. Anhand eines Fallbeispiels wird gezeigt, wie kommunikativ-pragmatische Aspekte in die klassische Methode der multimodalen Stimulierung zu integrieren sind.

Literatur:
Nobis-Bosch, R., Rubi-Fessen, I., Biniek, R., Springer, L. Diagnostik und Therapie der akuten Aphasie. Stuttgart: Thieme (2012)

 

Viten: Ruth Nobis-Bosch u. Ilona Rubi-Fessen

Dr. Ruth Nobis-Bosch, Dipl. Logopädin, Lehrlogopädin (dbl);

war nach mehrjähriger Tätigkeit in der geriatrische-neurologischen Rehabilitation wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Neurolinguistik der RWTH Aachen (jetzt Sektion Klinische Kognitionsforschung). Seit vielen Jahren ist sie freiberuflich als Dozentin an verschiedenen Fach(hoch)schulen tätig und bietet Seminare zum Thema Aphasie an. Aktueller Forschungsschwerpunkt ist die Entwicklung und Evaluation des deutschen Szenario-Tests (Sektion Klinische Kognitionsforschung, RWTH Aachen).

Dr. Ilona Rubi-Fessen

Ausbildung zur staatlich geprüften Logopädin in Ulm und Studium der Lehr- und Forschungslogopädie an der RWTH Aachen. Seit 1999 ist Ilona Rubi-Fessen als Logopädin und Fachsupervisorin für Aphasie in einer neurologischen Rehabilitationsklinik in Köln tätig. Zusätzlich unterrichtet sie an Fach(hoch)schulen und Fortbildungseinrichtungen und ist (Co-) Autorin zahlreicher Publikationen zur akuten Aphasie sowie zum Einsatz nicht-invasiver Verfahren zur Hirnstimulation bei Aphasie.

Bitte loggen Sie sich hier ein.



Haben Sie sich bereits für einen Samstags-Workshop angemeldet?
Dann ist Ihre Anmeldung vollständig. Danke.

< - sonst zurück zur Workshop-Liste