29 Dysphagie: Therapeutische Schwerpunkte bei Patienten mit Trachealkanüle – Referenten: Mirko Hiller, Roy Eike

Datum: 21.03.2020 | Zeit: 13:30 - 16:30 | Freie Plätze: 11
Veranstaltungsort: Neue Universität Würzburg - Sanderring




WORKSHOP für Therapeuten

29 Dysphagie: Therapeutische Schwerpunkte bei Patienten mit Trachealkanüle  – Referenten: Mirko Hiller, Roy Eike

Ein Leben mit Trachealkanüle bedeutet für jeden Betroffenen einen großen Verlust an Lebensqualität. Ziel eines professionellen Trachealkanülenmanagements ist die Dekanülierung oder zumindest eine optimale Kanülenversorgung.
Fehler oder Nachlässigkeiten im Umgang mit Trachealkanülenpatienten können für diese verheerende gesundheitliche Folgen haben.

  • Sind die getroffenen medizinisch-therapeutischen Interventionen immer optimal für den Patienten gewählt?
  • Ist eine orale Ernährung mit oder ohne Trachealkanüle bei Patienten überhaupt möglich und unter welchen Voraussetzungen?

Diesen Fragen versucht der Workshop näher auf den Grund zu gehen. Mögliche medizinisch-therapeutische Interventionen werden beleuchtet. Ein strukturiertes und messbares Vorgehen bei der Reoralisierung oder der Sicherung der Ernährung wird vorgestellt.

 

Vita: Mirko Hiller

Mirko Hiller, MSc/Neurorehabilitation
Geschäftsführer und fachlicher Leiter „Das Dysphagiezentrum“
Fachliche Leitung Dysphagiezentrum Erzgebirge am Helios Klinikum Aue
Ausbilder zum „zertifizierten Experten Trachealkanülenmanagement bei Dysphagie“ ZEREX®
Vorstandsmitglied Dysphagienetzwerk Deutschland e.V.
Zertifizierter FEES-Ausbilder der DGN, DSG und DGG
FEES Instructor European Society for Swallowing Disorders (ESSD)

Bitte loggen Sie sich hier ein.



Haben Sie sich bereits für einen Samstags-Workshop angemeldet?
Dann ist Ihre Anmeldung vollständig. Danke.

< - sonst zurück zur Workshop-Liste