32 Aphasie bei Kindern und Jugendlichen: Konsequenzen im sozialen und schulischen Kontext – Referent: Simon Friede

Datum: 21.03.2020 | Zeit: 13:30 - 16:30 | Freie Plätze: 3
Veranstaltungsort: Neue Universität Würzburg - Sanderring




WORKSHOP für Therapeuten

32 Aphasie bei Kindern und Jugendlichen: Konsequenzen im sozialen und schulischen Kontext – Referent: Simon Friede

Ergänzend zum Workshop am Freitag (Einführung und Überblick) stehen nun die Folgen von Aphasien im Kindes- und Jugendalter im Mittelpunkt. Der Fokus liegt dabei auf der Familie dem Alltag sowie Fragen des bestmöglichen schulischen Werdegangs.

Gerade der psychosoziale Bereich weist gravierende Veränderungen für die betroffenen Kindern bzw. Jugendlichen aus, was besonders für die Eltern bzw. Angehörigen mit vielen offenen Fragen verbunden ist. Dieser  Workshop bietet sowohl Eltern als auch interessierten Therapeuten Informationen über wesentliche Aspekte der sozialen und schulischen Wiedereingliederung. Zum einen geschieht dies durch Aufzeigen und Erarbeiten von Möglichkeiten der sprachlichen Förderung im familiären Alltag. Zum anderen werden anhand von konkreten Beispielen, Hinweise und Hilfestellungen für eine gelungene soziale und schulische Wiedereingliederung aufgezeigt.

Vita: Simon Friede

Simon Friede absolvierte seine Ausbildung zum Logopäden an der Lehranstalt für Logopädie am Universitätsklinikum Aachen.
Er arbeitet seit 2002 in der St. Mauritius Therapieklinik, Meerbusch. Sein Schwerpunkt ist die Behandlung von Patienten der Neuropädiatrie.
Auf die Ausbildung aufbauend absolvierte er im März 2009 den „Bachelor of Science, Logopädie“ und im Mai 2011 schloss er den Studiengang „Master of Science, Lehr- und Forschungslogopädie“ an der RWTH Aachen ab.

Bitte loggen Sie sich hier ein.



Haben Sie sich bereits für einen Samstags-Workshop angemeldet?
Dann ist Ihre Anmeldung vollständig. Danke.

< - sonst zurück zur Workshop-Liste