37 Steigerung der Lebensqualität bei Aphasie durch biografisch-narrative Intervention – Referentinnen: Prof. Dr. Sabine Corsten, Dr. Friedericke Hardering

Datum: 21.03.2020 | Zeit: 13:30 - 16:30 | Freie Plätze: 10
Veranstaltungsort: Neue Universität Würzburg - Sanderring




WORKSHOP für Therapeuten

37 Steigerung der Lebensqualität bei Aphasie durch biografisch-narrative Intervention – Referentinnen: Prof. Dr. Sabine Corsten, Dr. Friedericke Hardering

Menschen mit Aphasie erfahren oft eine massive Einschränkung ihrer Lebensqualität einhergehend mit einem veränderten Identitätsgefühl und Einbußen im sozial-kommunikativen Bereich. Um dem logopädischen Auftrag einer verbesserten Lebensqualität gerecht werden zu können, ist es erforderlich, neue, sozialwissenschaftliche Theorien und Konzepte für die Logopädie fruchtbar zu machen.

Als elementar für eine gelingende Identitätsarbeit gilt die biographisch-narrative Kompetenz, die Fähigkeit zur Selbstthematisierung im Austausch mit anderen, welche bei Aphasie beeinträchtigt ist. In dem Workshop sollen nach einer kurzen Darstellung der Theorien zur Biographiearbeit konkrete Ansätze zur biographisch-narrativen Arbeit in der logopädischen Einzeltherapie als auch für moderierte Gruppengespräche aufgezeigt werden, die aktuell in einem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Forschungsprojekt an der KH Mainz entwickelt und evaluiert werden. Ein in dem Projekt entwickeltes Instrument zur Messung von Teilhabe, einem wichtigen Aspekt von Lebensqualität, für Diagnostik und Evaluation wird ebenfalls vorgestellt.

 

Viten:

Prof. Dr. Sabine Corsten ist verantwortlich für den Bereich Logopädie an der Katholischen Hochschule Mainz.

Dr. Friedericke Hardering ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Sozialwissenschaften an der Goethe Universität Frankfurt am Main.

Bitte loggen Sie sich hier ein.



Haben Sie sich bereits für einen Samstags-Workshop angemeldet?
Dann ist Ihre Anmeldung vollständig. Danke.

< - sonst zurück zur Workshop-Liste