Fortbildungen für Therapeuten

„FEES-Training – typische FEES-Befunde und darauf basierende Therapiestrategien“
vom 10.-11. Januar 2020

Referent:
Ulrich Birkmann
(Dipl.-Sprachbehindertenpädagoge, fachlicher Leiter der „Schluckambulanz im Sankt Johannes Krankenhaus“in Troisdorf-Sieglar)

Ulrich Birkmann

Zielgruppe: Logopäd/innen und andere Therapeut/innen
Ort: Zentrum für Aphasie & Schlaganfall Unterfranken, Robert-Koch-Str. 36, 97080 Würzburg

Zeiten:
– Freitag, 10.01.20 von 09:00 – 16:30 Uhr
– Samstag, 11.01.20 von 09:00 – 12:00 Uhr

Fortbildungspunkte: 12  (gem. SGB V, § 125, Abs. 1, Anlage 4)
Investition: EUR 254,-

Inhalt:
Interpretation von endoskopischen Filmen mit anschließender Therapieplanung – FEES-Training: Die Fiberendoskopische Evaluation des Schluckaktes hat bereits in vielen neurologischen Institutionen Einzug erhalten. Nicht nur das Führen des Endoskopes ist Bestandteil der Untersuchung, vielmehr erfordert die Untersuchung vom Untersuchungsteam ein fundiertes Fachwissen. Das Seminar zielt somit nicht auf die praktische Durchführung der Untersuchung ab, sondern hat zum Ziel, die Teilnehmer in der Interpretation der Aufnahmen, dem Erkennen der Pathophysiologie und letztlich den daraus resultierenden Therapieempfehlungen zu schulen. Aufbauend auf einer gemeinsamen anatomischen Nomenklatur und der Beschreibung des physiologischen Schluckaktes werden im Folgenden Filme gezeigt, die dann im Plenum interpretiert und diskutiert werden. Durch die große Menge an Filmmaterial steht den Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmern eine Vielzahl von interessanten Fällen zur Verfügung, die für einen spannenden Querschnitt durch die neurologisch bedingten Schluckstörungen sorgen.

Infos und Anmeldung  unter 0931.2 99 75-13 (Heino Gövert)
oder per Email: goevert[at]aphasie-unterfranken.de


„Tablets und Smartphones in der Therapie von Menschen mit Aphasie“
vom 26.-27. Juni 2020

Referentin:
Elisabeth Meyer
(Logopädin, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule für Gesundheit in Bochum)

Zielgruppe: Logopäd/innen, Sprachtherapeut/innen
Ort: Zentrum für Aphasie & Schlaganfall Unterfranken, Robert-Koch-Str. 36, 97080 Würzburg

Zeiten:
– Freitag, 26.06.20 von 09:30 – 17:00 Uhr
– Samstag, 27.06.20 von 09:30 – 12:45 Uhr

Fortbildungspunkte: 12 (gem. SGB V, § 125, Abs. 1, Anlage 4)
Investition: auf Anfrage

Inhalt:
Mobile Geräte, wie Tablets und Smartphones, haben in den letzten Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen. Die einfache Handhabung und das stetig wachsende Angebot an Apps eröffnen auch Menschen mit einer Aphasie (MmA) und deren Angehörigen sowie den behandelnden Sprachtherapeut*innen enorme Vorzüge. Individuell ausgewählt können sie sowohl in der unterstützten Kommunikation als auch in der Therapie oder im Eigentraining eingesetzt werden. Ziel der Fortbildung ist es, eine aktuelle Auswahl an Apps (alle gängigen App Stores) sowie systemeigene Funktionen mobiler Geräte vorzustellen, die sowohl für die unterstützte Kommunikation als auch für die Behandlung der verschiedenen Modalitäten der Sprache eingesetzt werden können. Die Apps werden detailliert vorgestellt und können in Kleingruppen mit Hilfe von iPads praktisch ausprobiert werden. Zusätzlich wird anhand von Fallbeispielen die Einbindung verschiedener Anwendungen in die logopädische Therapie konkret veranschaulicht. Darüber hinaus sollen Kriterien vermittelt werden, die eine patientenorientierte, störungsspezifische und wissenschaftlich fundierte Bewertung und Auswahl von Apps im praktischen Alltag erleichtern. Zusätzlich sollen die Herausforderungen und die Rolle der Sprachtherapeut/innen, die mit dem Einsatz und der rasanten Entwicklung mobiler Geräte einhergehen, thematisiert werden.

Infos und Anmeldung unter 0931.2 99 75-13 (Heino Gövert)
oder per Email: goevert[at]aphasie-unterfranken.de


Fortbildung für Schüler/innen und Pflegekräfte

auf Anfrage

Sie suchen eine Fortbildungsmöglichkeit für Ihre Schüler/innen, Studenten/innen oder Pflegepersonal? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir schulen Sie kompetent und praxisnah zu folgenden Themenbereichen:

• Was ist Aphasie?
• Ursachen, Häufigkeit und Verlauf
• Begleitsymptome
• Psychosoziale Auswirkungen
• Umgang mit Aphasikern
• Angebote des Zentrums für Aphasie & Schlaganfall

Der Theorieteil wird ergänzt durch Hörbeispiele und alltagspraktische Erfahrungen. Darüber hinaus erfolgt die Schulung unter der Mitwirkung eines Betroffenen, der über seine Erkrankung, die Rehabilitation und das Leben mit Aphasie berichtet.

Infos unter 0931.2 99 75-15 (Thomas Hupp)
oder per Email: hupp[at]aphasie-unterfranken.de


Sie wollen immer auf dem laufenden sein?

Dann abonnieren Sie unseren Newsletter (siehe unter „Kontakt“), mit dem wir Sie regelmäßig über unser Angebot und Neuigkeiten informieren.